Wissen

Motivation und Selbstmotivation haben – trotz zahlreicher selbsternannter „Motivations-Gurus“ – nichts mit Esoterik zu tun, sondern sind handfeste Bestandteile der Psychologie. Die Wechselwirkung zwischen genetischer Disposition, Erziehung und Umwelteinflüssen führt dazu, dass jeder Mensch ein individuelles Selbstbild mit verschiedenen Wünschen, Motiven und Bedürfnissen hat. Die folgenden Artikel zeigen dir, wie aus diesem Zusammenspiel letztendlich Motivation hervorgeht und welche inneren und äußeren Faktoren für die Selbstmotivation verantwortlich sind.

Die praktische Anwendung dieser Informationen findest du in Form von Ratgebern für die Motivation zum Lernen, zum Sport und zum Abnehmen in der Rubrik „Ratgeber“.

Roter Faden

Intrinsische Motivation

Manche Dinge erledigen sich wie von selbst, andere schieben wir wochen- oder monatelang vor uns her. Warum das so ist, erfährst du in diesem Artikel über intrinsische Motivation.

Wegweiser

Extrinsische Motivation

Auch externe Faktoren zeichnen sich für die eigene Motivation verantwortlich. Das Streben nach Geld, Anerkennung und Macht ist Bestandteil der extrinsischen Motivation.

Ein Hund

Motivation

Keine Esoterik, sondern Wissen- schaft: die kognitivistische Lernpsychologie ist die Grundlage der  Motivationsforschung und der Urvater aktueller Theorien der Motivation.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/358110_01217/selbstmotivation/wordpress/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399